Vorüberlegungen:

Wie starten?

In Absatz „Was brauchen wir dafür?“ meiner Vorüberlegungen vom 06.07.2012, hatte ich fünf Punkte herausgearbeitet die analysiert werden sollen. Die Analyse soll uns Erkenntnisse und Beobachtungen liefern, um daraus logische Schlüsse zu ziehen und Entscheidungen treffen zu können. Mit den Entscheidungen können wir Versuche und Maßnahmen einleiten, die

  • das Marketing der Website
  • die inhaltliche Optimierung der Website für den Kunden
  • und die Suchmaschinenoptimierung der Website

betreffen. Die Maßnahmen und Versuche wiederum, sollen den im Absatz „Was haben wir?“ beschriebenen Ist-Zustand verbessern, wodurch wir schließlich unser definiertes Ziel, mehr Kunden durch das Internet („Was wollen wir?“), erreichen wollen.

Da das Internet und damit einhergehend auch das Kundenverhalten im Internet ein sich ständig verändernder und sich weiterentwickelnder Prozess ist, können wir hier von einem fortlaufendem, wunderschönen, nie endendem Kreislauf sprechen…wäre ja auch zu einfach, wenn Marketingmaßnahmen einmal installiert bis in alle Ewigkeiten funktionieren würden.:-D

Nennen wir diesen Kreislauf den Zirkel des Internetmarketings.

Zurück zum Anfang…die fünf Punkte:

  • Analyse der bisher durchgeführten Internet Werbemaßnahmen (AdWords)
  • Dokumentation und Analyse von Erfahrungen aus Kundengesprächen
  • Analyse des Kundenverhaltens auf der Website
  • Analyse der Mitbewerber
  • Analyse der Website an sich

(Weitere Details zu den einzelnen Punkten habe ich in meinen Vorüberlegungen vom 06.07.2012 dokumentiert)

An dieser Stelle sei nochmal erwähnt, dass diese Liste nicht als abschließend zu betrachten ist und daher im Laufe des Projekts ergänzt oder verändert werden kann.

Womit starten wir jetzt? Eigentlich egal. Denn alles was wir zunächst wollen, sind Informationen. Erst wenn wir alle Informationen zusammengetragen haben, können wir diese miteinander verknüpfen und daraus lesen. Denn es ist z.B. ganz logisch, dass die Analyse von AdWords ohne die weitere Beobachtung des Kundenverhaltens auf der Website bezogen auf die Besuchsquelle keinen Sinn ergibt bzw. nur eindimensional wäre.

Ich persönlich habe mich dafür entschieden mit der Analyse der Internet Werbemaßnahmen (AdWords) der Website zu beginnen. Dies hat aber keinen bestimmten Grund, denn wie bereits erwähnt müssen alle Punkte abgearbeitet werden.

Bevor es jetzt aber (endlich) „ans spannende Eingemachte“ geht, möchte ich mich noch vorher mit Wekzeugen beschäftigen, die man zur Analyse der einzelnen Punkte verwenden kann oder die mir geeignet erscheinen. Um mal ein paar Namen zu nennen:

  • Google Analytics
  • Google AdWords
  • Google Webmaster Tools
  • Tools zur Analyse von Texten, Keyworddichte, Check der Meta Tags, Ranking-Check Tools.. etc.

Wie wertvoll jedes einzelene Werkzeug tatsächlich ist und was für unsere Analyse wirklich nützlich bzw. sinnvoll ist, wird sich in der darauffolgenden Praxis zeigen.

Schreibe einen Kommentar

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung