In der aktuellen Krise ist es für viele Unternehmen eine echte Herausforderung für Kunden, Zulieferer und auch Geschäftspartner erreichbar zu bleiben. Denn die Anrufannahme ohne eigenes Sekretariat vor Ort stellt sich vor allem für das Management als Herausforderung dar. Ungefiltert die Anrufe entgegen nehmen kostet nicht nur Zeit, sondern bindet auch wertvolle Ressourcen. Warum also nicht die Anrufannahme outsourcen und somit für ein wenig mehr Luft und vor allem Arbeitskomfort sorgen?

Kurzarbeit und der Schutz der Arbeitnehmer
Viele Betriebe betreiben in normalen Zeiten eine eigenes Sekretariat, welches nicht nur die Termine koordiniert, sondern auch die Anrufannahme und deren Vorsortierung übernimmt. Schließlich erreichen einen Betrieb oder ein Unternehmen im Verlauf eines Tages enorm viele Anrufe, welche in Empfang genommen, delegiert und vor allem auch strukturiert werden müssen. Die Priorisierung der Anrufer, die Entscheidung einzelne Anrufer zu den Entscheidern durchzustellen und die Möglichkeit Rückrufe zu vereinbaren sind häufig die Kernaufgaben des eigenen Sekretariats. In der aktuellen Corona-Krise sind diese Leistungen oftmals nicht möglich, da viele Unternehmen Kurzarbeit angeordnet haben und zudem im Sekretariat der Schutz der Mitarbeiter nicht geboten werden kann. Als Unternehmen nicht erreichbar zu sein, kann sich in diesen schwierigen Zeiten allerdings auch kein Unternehmen erlauben. Wir zeigen Ihnen, wie Sie trotz der Krise eine gesicherte Anrufannahme sicherstellen können und somit der Service für Kunden, Zulieferer und Geschäftspartner gleichermaßen geboten bleibt.

Lagern Sie Ihr Sekretariat einfach aus
Ein extern geführtes Sekretariat spart zunächst einmal enorme Kosten, da Sie im Optimalfall nicht den Lohn der zuständigen Damen und Herren vollständig übernehmen müssen. Da das externe Sekretariat für viele verschiedene Unternehmen arbeitet, sparen Sie somit im Vergleich zu den direkten Angestellten enorm viel Geld und können somit die Wirtschaftlichkeit Ihres Unternehmens über einen längeren Zeitraum bewahren. Zumal Sie keinerlei Abstriche beim Service für Ihre Kunden machen müssen. Die Anrufannahme erfolgt immer im Namen Ihrer Firma und exakt nach den von Ihnen spezifizierten Vorgaben. Denn die Anrufannahme bedeutet mehr als nur die Meldung mit Ihrem Firmennamen. Auf Wunsch gehen die Damen und Herren des Sekretariats nach Ihren Vorgaben auf die Anrufer ein und bearbeiten somit jeden Anruf als würde er direkt in Ihrem Unternehmen ankommen. Sie werden über die Anrufer und über deren Wünsche direkt und bequem unterrichtet und können somit wichtige Anrufer schnell und problemlos zurückrufen.

Kein Unterschied für die Anrufer bei der Anrufannahme
Durch die genaue Strukturierung des Verhaltens bei der Anrufannahme kommt es Ihren Anrufern nur so vor, als hätte ein anderer Mitarbeiter den Telefonservice in Ihrem Unternehmen übernommen. Die Wünsche der Anrufer werden ebenso notiert wie deren Rufnummer. Sie erhalten alle Daten per Mail, per SMS oder auch direkt über das Kundenportal und können somit schnellstmöglich reagieren. Vor allem aber verpassen Sie trotz der aktuellen Krisen-Zeit keinen wichtigen Anrufer und können gegebenenfalls schnell und sicher neue Aufträge generieren, welche Sie und Ihr Unternehmen durch die Krise führen. Sparen Sie bares Geld und profitieren Sie vom umfassenden Service bei der Anrufannahme durch die Auslagerung Ihres Sekretariats. Lassen Sie sich überzeugen. Und wer weiß, ob Sie nach der Krise diesen Service nicht weiterhin in Anspruch nehmen möchten?